Fachausbildung Wasserrettungsdienst

Grundvoraussetzungen und Basisausbildung:

  • Mindestalter 16 Jahre
  • gültige Mitgliedschaft in der DLRG
  • ärztliche Tauglichkeitsuntersuchung (nicht älter als 2 Jahre)
  • DRSA-Silber (nicht älter als 2 Jahre)
  • Erste-Hilfe Lehrgang

 

Aufbauausbildung:

  • Sanitätsausbildung A oder Sanitätstraining (nicht älter als 3 bzw. 2 Jahre)
  • Deutsches Schnorcheltauchabzeichen
  • Sprechfunkunterweisung
  • Nachweis über die Teilnahme an folgenden Ausbildungsseminaren:
    • Einführungsveranstaltung WRD
    • Einführung und Organisation im WRD
    • Besondere Gegebenheiten im WRD
    • Grundlagen der Einsatzlehre
    • Revierkunde (örtliche Gegebenheiten)
    • Seemannschaft und praktische Ausbildung
    • Rettungsschwimmpraxis
    • Betreutes Praktikum

Die Ausbildung und Prüfung findet auf Bezirks- und OG-Ebene statt.

 

Auffrischungsseminar Fachausbildung WRD

Um die Einsatzfähigkeit zu erhalten, ist alle vier Jahre ein Auffrischungsseminar zu besuchen.

Voraussetzungen:

  • gültige Mitgliedschaft in der DLRG
  • ärztliche Tauglichkeitsuntersuchung
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber
  • Sanitätslehrgang A oder Sanitätstraining
  • Fachausbildung Wasserrettungsdienst

Einsatzlehre Fortbildung

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • gültige Mitgliedschaft in der DLRG
  • gültige FA WRD